VIDEO: Mitternachtsspitzen im WDR

Mir wurde das WDR-Comedy/Kabarettformat „Mitternachtsspitzen“ gepetzt. Zu recht! Wieder mal kann ein Ami alles besser – sogar Kapitalismuskritik.

[blip.tv ?posts_id=1072554&dest=-1]

PS (Werbung 1): Kaufen Sie hier „The Carnegie Hall Performance“ von Lewis Black!

PS (Werbung 2): Die ursprüngliche Aufnahme habe ich gratis mit „OnlineTVrecorder.com“ gemacht, der Qualitätsverlust liegt an youtube. Wenn auch Sie alle wichtigen deutschen TV-Sender gratis aufnehmen möchten, verwenden Sie bitte diesen Link, dann bekomme ich ein paar “Goodwill-Punkte”, mit denen das noch komfortabler geht.

end-of-universe.jpg

Advertisements

13 Antworten zu “VIDEO: Mitternachtsspitzen im WDR

  1. blaulichtblogger

    Na dann frohe Weihnachten und einen guten Rutsch :o)

  2. …schließe mich meinem Vorredner vollinhaltlich an, davon können Sie ausgehen! 😉

  3. also eigentlich würde ich dir ja recht geben… aber grade wilfried schmickler ist für mich immer das highlight jeder sendung! endlich mal jemand, der es wagt, seine wahrheit im deutschen fernsehen „rauszurotzen“, in dem ansonsten doch fast nur noch humorresistenter comedymüll zur volksverdummung gesendet wird! und da hilft dann auch die beste ironie nicht mehr weiter…
    fröhliche weihnachten und nen guten rutsch 🙂

  4. Ja, Schmickler ist ein Highlight. Er rattert sprachlich anspruchsvoll und wütend das runter, was gesagt werden muß. Der Auftritt hat Power, gleichzeitig kommt er so herrlich zerschlissen und kaputt rüber.

    Ein Beinahe Stammgast ist dann natürlich Volker Pispers. Ihn würde ich im Moment als den besten politischen Kabarettisten in Deutschland bezeichnen.

  5. Ich kann beim besten Willen die Vorzüge des Amerikaners nicht erkennen. Die Mitternachtsspitzen mögen nicht das absolute Highlight der deutschen Kabarett-Szene sein, bieten aber eine ungewöhnliche Bandbreite.

    Dabei sind immer wieder absolute Könner, wie der o. a. Volker Pispers, die weit mehr bieten als das Gekasper, den Lewis Black im obigen Beispiel zum Besten gab.

  6. @Spessart et al.
    Pispers ist das personifizierte Grauen. Dazu demnächst mehr im Video. Was mir bei Schmickler fehlt, ist eine Pointe. Oder gerne auch zwei. Er hat keine. Witz funktioniert aber über enttäuschte Erwartungen, Überraschungen. Schmickler überrascht überhaupt nicht, sobald man sein Thema kennt ahnt man sehr präzise, was er dazu sagen wird.

  7. Witz funktioniert offenbar bei DIR nur über enttäuschte Erwartungen. Ich will Dir deine Amerikanisierung des Witzempfindens aber nicht ankreiden, schließlich hat er den modrigen deutschen Witz inzwischen ersetzt und das ist gut so. Was aber nicht heißen muß, dass Witz nicht auch vielschichtiger sein kann, z.B. über Wortwitz, etc. Außerdem will Schmickler auch keine Lacher produzieren. Vielmehr will er, dass einem das Lachen sauer und ätzend im Halse stecken bleibt… wer das nicht mag, den kann man auch nicht helfen.

  8. Witz funktioniert offenbar bei DIR nur über enttäuschte Erwartungen. Ich will Dir deine Amerikanisierung des Witzempfindens aber nicht ankreiden, schließlich hat er den modrigen deutschen Witz inzwischen ersetzt und das ist gut so. Was aber nicht heißen muß, dass Witz nicht auch vielschichtiger sein kann, z.B. über Wortwitz, etc. Außerdem will Schmickler auch keine Lacher produzieren. Vielmehr will er, dass einem das Lachen sauer und ätzend im Halse stecken bleibt… wer das nicht mag, dem kann man auch nicht helfen.

  9. Pispers ist auch m.E. der zur Zeit beste Kabarettist. Das muss aber natürlich nicht viel heißen.

  10. Pingback: Das andere Ende der Welt « Der Bildschirmarbeiter

  11. Die Mitternachtsspitzen sind mit das Beste was das Deutsche Fernsehn an anständigem Kabarett zu bieten hat. Dass man sich einen Ausschnitt von Cindy aus Marzahn rauspickt, die in meinen Augen in der Sendung nicht zu suchen hat, verzerrt das Bild von Mitternachtsspitzen für alle, die es noch nie gesehen haben.

    Man sollte es sich ansehen und ein eigenes Bild machen…

  12. Via youtube-Mail von „Thearcadier“:

    Lieber „Barbeiter“

    ich habe gerad Ihr Video gefunden, in dem Sie die Mitternachtsspitzen ziemlich deutlich als Schrott bezeichnen (der nachfolgende Hinweis, doch bitte schlimmen Schrott per emal zu senden sagt da doch einiges).
    Was Cindy ais Marzahn angeht, stimme ich Ihnen zu, das ist auch für mich schwer zu ertragen, aber die Kritik an Wilfried Schmickler ist nun wirklich ein weing daneben. Da fehlt also die Selbstironie? Wie soll man die denn bitte rüberbringen, wenn man sich gerade über Spitzenmanager oder auch gern scheinheilige Politiker auskotzt? Er ist Kabarettist. Seine Aufgabe ist es, aufzurütteln, vielleicht auch dem einen oder anderen die Augen zu öffnen. Selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen in wieweit man seiner Meinung ist (ich für meinen Teil bin nicht immer seiner Meinung), die im Übrigen auch bitternötig ist, wenn man Politkabarett besucht.
    In diesem Sinne…schönen Abend noch
    Thearcadier

  13. Pingback: Dortmund - nun auch am Ende des Universums angekommen « Mach’s gut und danke für den Fisch

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s