VIDEO: Schlampige Stammzellen in der Tagesschau

Wenn der Tagesschau eine kleine Unaufmerksamkeit passiert, ist es automatisch ein großer Fehler. Bei neun Millionen Zuschauern und einer gefühlten Zustimmung wie bei Volkskammerwahlen ist ihr Einfluss riesig. Vielleicht passen Grenzfragen der Wissenschaft und Ethik einfach nicht in einen Zweiminutenbeitrag:

[blip.tv ?posts_id=1072309&dest=-1]

PS (Werbung): Die ursprüngliche Aufnahme habe ich gratis mit “OnlineTVrecorder.com” gemacht, der Qualitätsverlust liegt an youtube. Wenn auch Sie alle wichtigen deutschen TV-Sender gratis aufnehmen möchten, verwenden Sie bitte diesen Link, dann bekomme ich ein paar “Goodwill-Punkte”, mit denen das noch komfortabler geht.

Advertisements

8 Antworten zu “VIDEO: Schlampige Stammzellen in der Tagesschau

  1. Daniel Fallenstein

    Mit der schlampigen Bebilderung zum Thema hat nicht nur die Tagesschau ein Problem, die J-Post auch

  2. Zudem wurde die Stammzellforschung bisher haupsaechlich an adulten Stammzellen durgefuehrt, und nicht an embryonalen.

  3. Völlig richtig. Passt aber auch nicht in meine fünf Minuten.

  4. Ha. Du machst das aber sehr professionell, wow. Und interessant ist es auch noch. Schön.

  5. Erstens: Ein Glück, dass die Stammzelenforschung nun vielleicht auch mit meinen alten Fußnägeln auskommt, um neue Organe zu züchten. Ein HOCH der westlichen Naturwissenschaft!
    Zweitens: Die embryonale Stammzellendiskussion entspricht der Abtreibungsdebatte. Ab wann ist das „befruchtete Etwas“ im Mutterleib ein Mensch?
    „Kirchlinge“ sagen: sofort nach Empfängnis
    Biologen sagen: nach 40 Tagen
    Das Problem ist: Wir wissen es nicht, da wir nicht wissen, ob es eine „Seele“ gibt, und falls ja, wann sie dem Fötus „implantiert“ wird.
    Deshalb: Abtreibung und embryonale Stammzellenforschung werden immer extrem kontrovers bleiben.
    Deshalb könnte die Tagesschau auch nach 150 oder 1500 Minuten dazu kein endgültige Urteil liefern.
    Lassen wir sie also den 15-Minuten-Versuch fortsetzen, das ist immer noch besser als Stammtische oder Fundi-Prediger!

  6. In der Psychologie geht man davon aus, dass es keine Seele gibt.

  7. In Bezug auf die Meldung diese Woche in Nature:
    http://www.nature.com/nature/journal/v450/n7170/full/450585b.html
    Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass die von Religionsmythen („Ethik“) geprägte Debatte in Deutschland die wichtige und klinisch relevante Forschung an Stammzellen nicht komplett erstickt.

  8. @Tagetes
    ja, genau meine Meinung, aber solange man Stammzellen nur aus ultrajungen Föten bekommt, wird die „Moralfraktion “ gegen die „Vernunftecke“ gewinnen. Deshalb:
    Schön, wenn die Stammzellen aus bereits differenzierten Zellen gewonnen werden können. Dann ist EIN Konfliktherd einfach obsolet geworden und wir können uns wieder wichtigen Dingen z.B. (letzter Eintrag beim B-Arbeiter 😉 zuwenden. 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s