Tagestipps (mit Servicelinks)

Spaß für Wachkomapatienten: Domino Day 2007, RTL, 20:15 Uhr – 23:00 Uhr (Nein, sowas zeichnet man nicht auf)
Anmerkung des Bildschirmarbeiters: Das redaktionelle Pendant zur Ferrerowerbung – Wenn man etwas nur laut genug oft genug wiederholt, funktioniert es irgendwann. Wieso interessiert jemanden, der sich ohne fremde Hilfe eine Hose anziehen kann, wie Dominosteine umfallen?

Comedy mit Charme: Pastewka, SAT1, 21:15 Uhr – 21:45 Uhr (Gratis aufzeichnen)

Es wird ungemütlich für Bastian: Hagen möchte die launische Nachbarin Svenja auf die Geburtstagsfeier von Vater Volker mitbringen. Bastian schaltet auf stur, aber Anne setzt sich durch. Volker erscheint an seinem Ehrentag ausgesprochen leutselig; der Grund ist die seltsame Ungarin Elsa, die nicht nur seine Putzfrau, sondern auch eine Hobby-Dichterin zu sein scheint. Bei der Geschenkübergabe gerät Bastian in arge Bedrängnis …

Anmerkung des Bildschirmarbeiters: Es ist stets schön, Herrn Pastewka im Wohnzimmer zu haben. Ein Kleinod.

Rasiermessererotik:
Bitter Moon, 22:25 Uhr – 01:15 Uhr, Das Vierte (Gratis aufzeichnen)

Wikipedia: Fiona (Kristin Scott Thomas) und Nigel (Hugh Grant) unternehmen eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer. Dort lernt Nigel den querschnittsgelähmten Amerikaner Oscar (Peter Coyote) kennen, der ihm die Geschichte seiner Beziehung mit der Französin Mimi (Emmanuelle Seigner) erzählt. Er schildert, wie die anfänglich leidenschaftliche Liebesbeziehung für ihn zunehmend langweilig und allmählich zur Belastung wurde. Schließlich spielte er Mimi eine gemeinsame Reise vor, verließ jedoch das Flugzeug heimlich vor dem Start.
In Paris wendete er sich wieder flüchtigen Äffären zu, bis er bei einem Verkehrsunfall verletzt wurde. Mimi besuchte ihn daraufhin im Krankenhaus und stürzte den mit einem gebrochenen Bein fixierten Oscar aus dem Bett, woraufhin dieser von der Hüfte abwärts gelähmt ist. Während Mimi bislang abhängig von ihm war, ist er nun ganz auf ihre Hilfe angewiesen und sie beginnt zunächst unterschwellig sich an ihm zu rächen. Zwischen beiden entwickelt sich ein Machtkampf, wobei die Macht-Ohnmacht-Spiele einige Tabugrenzen überschreiten, bis hin zum Liebesakt Mimis mit einem Liebhaber in der Hörweite Oscars. Das prüde englische Ehepaar wird zunächst als Zuschauer, später als Nebendarsteller mit einbezogen…
„Polanski führt Regie ohne Kompromisse zu schließen oder sich [für das Sujet] zu entschuldigen. Es ist unterhaltsam zu sehen wie herablassend Kritiker den Film behandeln, während man, wenn sie den Film anschauen, eine Stecknadel fallen hören kann.“ – Roger Ebert: Chicago Sun Times

Anmerkung des Bildschirmarbeiters: Sich beim rasieren zu schneiden ist nur dann scharf, wenn man eine offene Klinge verwendet und dabei von Roman Polanski gefilmt wird. Dann aber sehr.

Um die Aufnahmelinks zu verwenden, müssen Sie sich erst beim exorbitant praktischen Onlinetvrecorder registrieren (kostet nichts), wenn Sie dafür diesen Link verwenden, erhalte ich „Goodwillpunkte“, mit denen das noch komfortabler geht – was mir die Arbeit hier erleichtert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s